BJA - Belmer Jugend in Ausbildung

Der regionale Ausbildungsmarkt in Stadt und Landkreis Osnabrück steht nach wie vor unter starkem Druck: die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen ist seit Jahren deutlich größer als das Ausbildungsangebot. Dies gilt auch für die Gemeinde Belm: Trotz einer gut ausgeprägten Betriebsstruktur vorwiegend mittelständischer Unternehmen mit 500 lokalen Gewerbebetrieben entsprechen die lokal und regional angebotenen Ausbildungsplätze noch nicht der vorhandenen Nachfrage durch Schulabgänger. Insbesondere für Schulabgänger aus Haupt- und Realschulen gestaltet sich der Zugang zum Ausbildungsmarkt sich oft sehr schwierig. Hier setzt das Mikroprojekt "BJA - Belmer Jugend in Ausbildung" an:

Auf einer Ausbildungsplatzbörse im November 2007 in der Johannes-Vincke-Schule sollen Belmer und Osnabrücker Betriebe vorhandene Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen und Tipps und Strategien für eine erfolgreiche Bewerbung geben. Das Vorhaben ist bewusst lokal angelegt, um die vorhandenen kommunalen Ressourcen gezielt anzusprechen und zu aktivieren. Vorhandene institutionelle Beziehungen - z.B. zur Vermittlungsgesellschaft "MaßArbeit" des Landkreises Osnabrück oder zur Arbeitsagentur Osnabrück - werden dabei gezielt genutzt, um Synergieeffekte zu bewirken, die den betroffenen Jugendlichen letztlich zugute kommen.

       

         

Angesichts der Ausbildungsbörse im ersten Halbjahr 2007 ergeben sich dafür die folgenden, günstigen Umsetzungsvoraussetzungen:

a) Zahlreiche regionale Unternehmen sind bereits durch das vorgelagerte Projekt informiert und werden den Anfragen daher noch offener gegenüberstehen.
b) Mit Projektbeginn können alle möglichen Ausbildungsbetriebe für das Ausbildungsjahr 2008 rechtzeitig erfasst und angesprochen werden, so dass die meisten verfügbaren Ausbildungsplätze noch unbesetzt sein werden.
c) Ausbildungsplätze, die noch in diesem Jahr mit Nicht-Belmer Auszubildenden besetzt wurden, stehen für 2008 auch Belmer Jugendlichen wieder für eine Bewerbung zur Verfügung.
d) Im Rahmen von BJA werden nun auch Praktikumsmöglichkeiten gezielt erfasst werden. Es hat sich gezeigt, dass viele Betriebe ein Praktikum in ihrem Betrieb im Vorfeld einer Ausbildung wünschen. Die Praktikumswochen im Oktober 2007 an der Johannes-Vincke-Schule können hierzu genutzt werden.

Downloads:
- Handout zur Kernveranstaltung am 06.11.2007 (pdf)
- Zeitungsartikel "Lehrstellen sind heiß begehrt" in der NOZ vom 07.11.2007 (jpg)

Kooperationspartner:
- Vermittlungsagentur "MaßArbeit" des Landkreises Osnabrück - Link
- Arbeitsagentur Osnabrück - Link
- Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. - Link
- Johannes-Vincke-Schule - Link
- Belmer Integrationswerkstatt e.V. - Link